Aus Taybeh

  • Die Olivenzweigstiftung

    Hoffnung für ein christliches Dorf in Palästina

    Am 16. November 2004 in Taybeh ins Leben gerufen, ist diese Initiative das Ergebnis folgender Überlegungen:
    In dem Konflikt, der das Heilige Land bedroht, haben Israelis und Palästinenser alle möglichen friedlichen, als auch gewalttätigen Anstrengungen unternommen, um ihm ein Ende zu setzen. Es blieb jedoch jede erhoffte Wirkung aus.

    Als unsere letzte Hoffnung richten wir unsere Gebete mit einer einfachen und symbolischen Geste an den Herrn:

    Die Lampen, zusammen mit dem Öl und dem Licht, werden zu Botschaftern des Friedens und einem Zeichen der Solidarität von Kirchen überall auf der Welt.

    Unser Ziel ist es, ein "Friedenslicht" in jede Kirche auf der Welt zu tragen und so viele Christen und Gläubige wie möglich im Gebet für Frieden im Heiligen Land zu vereinen.

  • "Beit Afram" das Pflegeheim in Taybeh

    Am 15. August 2005 kamen die Schwestern der "Notre-Dame des Douleurs"-Gemeinde in Beit Afram an, um die Eröffnung des Hauses vorzubereiten. Sie dienten dem Pflegeheim für vier Jahre und gingen dann zurück nach Jerusalem, um wieder in ihrem Haus zu arbeiten. wo 56 Personen auf sie warteten.

    Am 12. Oktober 2005 zogen 5 Senioren, darunter 1 Priester, in das Haus. Nach und nach erreichte das Heim seine Kapazität von 18 Plätzen.

    "Dieses Haus für Senioren wurde von der Gemeinschaft der Basilika von San Lorenzo in Florenz zu Ehren von seinen Schutzpatron der Diakon San Lorenzo, die das Martyrium konfrontiert, gebaut, weil er die Armen und Behinderten als "die wahren Schätze der Kirche" präsentiert."
    Mons. Angiolo Livi
    Prior der Basilika von San Lorenzo in Florenz

  • Peter's Place, unser Restaurant-Tipp in Taybeh

    Wer in Taybeh gut essen oder in lauschiger Atmosphäre etwas trinken möchte, mit herrlichem Blick über Taybeh, dem können wir Peter's Place wärmstens empfehlen!

  • Interviews mit Pater Raed Abusaliah zum Gazakrieg

    Hier finden Sie zwei Interviews, die Pater Raed als Leiter von Caritas Jerusalem in den vergangenen Wochen gab:

    zum Lesen - 30.07.14 in der portugiesischen Zeitung Actualidade Religiosa
    http://actualidadereligiosa.blogspot.pt/2014/07/israel-cant-keep-control...

    zum Anhören - am 29.07.14 auf Vatikan Radio
    http://en.radiovaticana.va/news/2014/07/29/caritas_jerusalem_wholesale_d...