"Beit Afram" das Pflegeheim in Taybeh

Am 15. August 2005 kamen die Schwestern der "Notre-Dame des Douleurs"-Gemeinde in Beit Afram an, um die Eröffnung des Hauses vorzubereiten. Sie dienten dem Pflegeheim für vier Jahre und gingen dann zurück nach Jerusalem, um wieder in ihrem Haus zu arbeiten. wo 56 Personen auf sie warteten.

Am 12. Oktober 2005 zogen 5 Senioren, darunter 1 Priester, in das Haus. Nach und nach erreichte das Heim seine Kapazität von 18 Plätzen.

"Dieses Haus für Senioren wurde von der Gemeinschaft der Basilika von San Lorenzo in Florenz zu Ehren von seinen Schutzpatron der Diakon San Lorenzo, die das Martyrium konfrontiert, gebaut, weil er die Armen und Behinderten als "die wahren Schätze der Kirche" präsentiert."
Mons. Angiolo Livi
Prior der Basilika von San Lorenzo in Florenz

Warum sollte Beit Afram gebaut werden?
Als Pater Raed im Juli 2002 die Pfarrei in Taybeh übernahm, erkannte er, dass es einen dringenden Bedarf an angepasster Betreuung für Senioren und behinderte Menschen in der Region Ramallah und besonders in Taybeh gab.

-> Zahlreiche Senioren in der Region benötigten Hilfe: 40 Menschen in Taybeh, davon 23, die auf dauerhafte medizinische Behandlung und acht, die auf eine ganz besondere Pflege angewiesen waren.

-> Es gab in der Region keine Pflegeheim für Senioren. Das nächstgelegene war in Jerusalem, und dieses war allein aufgrund der "seperation wall" sehr schwierig zu erreichen, sowohl für die Senioren als auch für deren Familien und Besucher.

-> Eine hohe Anzahl der jungen Menschen verlassen ihre Heimat und lassen ihre Eltern alleine. Diese bekommen weder eine Rente noch haben sie eine Krankenversicherung.

Was ist Beit Afram?
Beit Afram ist zum einen ein Heim für Senioren und zum anderen ein Rehabilitationszentrum für behinderte Menschen. Es bietet drei Leistungen:

- Tagesbetreuung für Senioren: Das Ziel ist, sich zu treffen, gemeinsame Aktivitäten durchzuführen, eine warme Mahlzeit zu genießen, zu reden...

- Residenz für 18 ältere Menschen, die keine Familie haben, welche sich um sie kümmert.

- Betreuung und Rehabilitation für körperlich und geistig behinderte Menschen, meist Kinder. Zwölf Menschen aus Taybeh und 250 aus der Region können "Beit Afram" nutzen.

Es gelten diese drei Grundsätze:
- Vorrang haben die Bewohner aus Taybeh. Gibt es aber freie Plätze, können auch Menschen aus anderen Orten aufgenommen werden.

- Die Bewohner, die es sich leisten können, werden gebeten einen bestimmten monatlichen Betrag zu zahlen. Ärmere Bewohner, die diesen Betrag nicht zahlen können, werden trotzdem aufgenommen!

- In Beit Afram haben Menschen Vorrang, die die Hilfe und Betreuung am dringendsten benötigen, unabhängig von deren finanziellen Situation.

"Wir wollten dieses schöne Haus bauen, weil wir glauben, dass diese alten Leute so viel in ihrem Leben gelitten haben und jetzt das Recht haben, bis zu ihrem Lebensende in Würde und Heiterkeit zu leben."
Fr. Raed, Pfarrer von Taybeh

Finanzierung des Projekts:
Wir danken
Ennio Antonelli, Ex-Kardinal von Florenz
Prior Angiolo Livi, Gemeinschaft der Basilika von San Lorenzo in Florenz
Professor Giovanni Gianfrate und Lorenzo Paolino vom Verein Cultiviamo la Pace
Caritas Jerusalem für die Versorgung mit Nahrungsmitteln
Unserem großartigen Freund Sergio Colombo, der am 14. Juni 2005 kurz vor der Einweihung von Beit Afram starb. Er und sein Freund Giuseppe sammelten 30.000 Euro Spenden in der Fabrik, in der sie arbeiteten.

Auf lange Sicht hoffen wir, die Betriebskosten von Beit Afram dank der Einnahmen durch die Friedenslichter zu finanzieren. 60% der Gewinne gehen direkt an die Senioren im Pflegeheim.
Seit drei Jahren haben wir das "Beit Afram Guest House", und wir hoffen, dass die Einnahmen dieses Hauses dazu beitragen, die Kosten der älteren Menschen im Heim zu decken.
Wir begrüssen gerne einheimische und ausländische Pilger, Jugendliche, Pfadfindergruppen. Sie können hier ein Mittagessen bekommen oder auch über Nscht bleiben. Sie haben die Möglichkeit,an Besichtigungen, Exerzitien oder Studientagen teilzunehmen. Wir haben eine Kapazität für 38 Personen.

Kontakt:
-> Um mehr über die Ordensgemeinschaft "Les Filles de Notre-Dame des Douleurs" zu erfahren
-> Wenn Sie Ihre Hilfe als Freiwilliger anbieten möchten
-> Für jede Form von Angebot oder Anfrage ...

Beit Afram
Gemeinschaft "Les Filles de Notre-Dame des Douleurs"
C/O Home Notre-Dame Des Douleurs
P.O.B. 19257 - 91192 Jerusalem

Tel.: 00972 2 289 8572
Fax: 00972 2 289 8573

Tel. der Gemeinde: 00972 2 289 8574
e-mail:beitafram@lpj.org
Homepage: www.taybeh.info